Wilkommen auf der Seite der Initiative KITA KRISE BERLIN

Wir sind eine Gruppe von Eltern und pädagogischen Fachkräften, die die Kitaplatz-Not in Berlin zum Thema machen.


AKTUELLES

Vom 21. Januar bis voraussichtlich zum 1. März 2019 laufen die Tarifverhandlungen (TV-L) in Berlin, bei denen es auch um die Gehälter und damit die (finanzielle) Anerkennung der Erzieher*innen geht.

KITAKRISE BERLIN möchte sich mit ihrer neuen Kampagne ELTERN FÜR ERZIEHER*INNEN solidarisch zeigen und fordert eine bessere Bezahlung für die Berliner Erzieher*innen im Zuge der Tarifverhandlungen.

Wir fordern eine deutlich ​bessere Bezahlung für Erzieher*innen. ​Das ​Bruttogehalt muss sofort um mindestens 500 Euro steigen, ​mittelfristig muss die ​Gleichstellung mit Lehrer*innen​ erfolgen​. ​Außerdem muss der​ Tarifvertrag zu 100 % für alle Kita-Träger gelten​.
Denn nur durch eine bessere Bezahlung werden mehr Menschen den Erzieher*innen-Beruf ergreifen, was dazu führt, dass die Zahl der Kitaplätze sowie die Qualität der Betreuung steigen. Unsere Jüngsten brauchen die Besten, damit die Kitakrise endlich ein Ende hat!

Um den Erzieher*innen ihre Solidarität im Falle eines Streiks zu zeigen, hat die Eltern-Initiative über 1.200 Plakate drucken lassen. Außerdem will die Initiative mit der Aktion Eltern dafür sensibilisieren, dass eventuelle Streiks notwendig sind, um die Kitakrise zu lösen.

#Kitastreik2019

Komm am Montag, 21. Januar 2019 zum Auftakt der Tarifverhandlungen um 9.30 Uhr zur Landesvertretung Baden-Württemberg und zeige dein Gesicht für eine faire Bezahlung von Erzieher*innen! Weitere Infos findest du hier.


Ganz neu:

Tragt euch auf unseren Newsletter ein und erhaltet ab sofort regelmäßig Aktuelles per eMail. Let’s take action and make it happen!

Auch für Angehörige der Presse gibt es nun einen News-Verteiler hier.