Blog

20. Mai 2018 – noch 6 Tage bis zur DEMO!!!

In der letzten Woche gab es gleich mehrere Highlights. Am Donnerstag waren wir bei der Sondersendung des rbb zum Thema Kita Krise zu Gast. Leider bekamen wir nicht die Möglichkeit die Entscheider direkt mit unseren Forderungen zu konfrontieren.

32911913_394012627747819_5246769067116724224_n

Das können wir aber am kommenden Donnerstag (24. Mai) nachholen. Dann findet eine Podiumsdiskussion im Zoo Palast statt, bei der alle Seiten zu Wort kommen können, diesmal veranstaltet von der Morgenpost. Anmelden könnt Ihr Euch via Mail (aktionen@morgenpost.de), der Eintritt ist frei.

Am Freitag haben wir endlich die ersten Schilder für die Demo gemalt!!

Image uploaded from iOS.jpg

Gestern dann das große Finale: wir haben beim Karneval der Kulturen über 1.000 Flyer an nur einem Nachmittag verteilt!

Und nun bricht sie an: die letzte Woche vor der Demo! Ab jetzt können wir sagen:

WIR SEHEN UNS KOMMENDEN SAMSTAG!!!!

17. Mai 2018 – 9 Tage bis zur DEMO

Heute ist ein unglaublicher Tag! Der rbb hat aufgrund unseres Drucks tatsächlich eine SONDERSENDUNG geplant, die heute Nachmittag aufgezeichnet wird und um 21h im rbb zu sehen sein wird. Thema ist natürlich die Kita Krise. Das Ganze ist quasi eine Podiumsdiskussion mit Publikumsbeteiligung. Wir sind stolz, aufgeregt und versuchen ganz viele Fotos zu machen, um alles zu dokumentieren.
„Nebenbei“ haben wir natürlich noch hunderte Meetings, fangen langsam an die ersten Plakate zu malen UND: HEUTE KOMMEN DIE NEUEN FLYER UND PLAKATE AN!! Wir informieren Euch so schnell es geht wo Ihr alles bekommt! Dies nur in aller Kürze, wir müssen los…. nur noch 9 Tage. Unglaublich!! Gebt alle Gas!

16. Mai 2018 – noch 10 Tage bis zur DEMO

Was für ein Tag gestern! Nun wissen es hoffentlich alle: wir mussten unsere Demo verlegen (auf Samstag, den 26. Mai, also ist die Demo 24h nach vorn gerückt).

Es ist ja nicht so, dass wir mit unserer Arbeit nicht schon am Limit wären…. vielen Dank AfD für die zusätzlichen Kosten, Mühen und den elenden Stress.

So. Genug gemosert – weiter geht’s! Wir haben eine Demo fertig zu planen!

Aller Stress hat ja auch was Gutes! Denn: für unseren neuen supertollen Demo-Samstag ist traumhaftes Wetter angesagt und für Sonntag?? Regen! Wenn das kein Schicksal ist.

Wir machen‘s also wie unsere Kinder: wieder aufstehen und weiter dackeln. Wir lassen gerade neue Plakate, Flyer und Aufkleber drucken. Das frisst ein böses Loch in unsere wirklich kleine Kasse (es geht JEDER Cent in die Demo, wir trinken davon keinen Kaffee, zahlen keine Bahntickets oder Verpflegung). Wir würden uns also freuen, wenn Ihr 5 Euro in unsere Kasse werft!! Hier der Link: https://www.gofundme.com/kita-krise

HIER findet Ihr übrigens unsere neuen, noch schickeren Grafiken!

Let’s go – let’s go – let’s go!!

15. Mai 2018 – noch 12 Tage bis zur Demo: EIGENTLICH

Liebe Leser*innen, Unterstützer*innen, Flyerverteiler*innen…,

die letzte Woche schlimm, sie hat uns an unsere Grenzen gebracht.

 

Warum?

Die AfD hat für den 27. Mai 2018, also UNSEREN DEMO TAG, einen Aufmarsch mit 10.000 Leuten angemeldet, ausgehend vom Hauptbahnhof. Endpunkt nach eigenen Angaben der AfD: das Brandenburger Tor.

Ja, wir waren genauso geschockt wie jeder, der das hier liest. Und ja, sie dürfen das.

Wir haben uns einen Anwalt genommen, haben mit der Polizei diskutiert und haben nun die Gewissheit: wir haben einfach keine rechtliche Möglichkeit die AfD Veranstaltung zu verbieten oder sie zu zwingen sie an einen anderen Ort zu verlegen. Ja, wir haben sogar eine Mail mit der Bitte um Verlegung an die AfD geschrieben. Nichts.

 

An diesem Tag sind acht weitere Demos, wahrscheinlich Gegendemos, geplant, zu der eine ähnlich hohe Zahl an Teilnehmer*innen kommen wird. Dazu kommen noch tausende Polizist*innen, die alle Veranstaltungen sichern. Berlin wird an diesem Tag ein Pulverfass sein, ähnlich wie am 1. Mai.

 

Und da war für uns klar: das tun wir Euch und uns nicht an. Wir wissen nicht, wer in sich auf unserer Demo aufhält, wir wissen nicht, ob U-Bahnhöfe gesperrt werden, ob Wege blockiert werden, ob alles friedlich bleibt.

 

Deshalb haben wir uns schweren Herzens dazu entschieden unsere Demo zu verlegen.

 

Wir fühlen uns schlecht dabei, bitte glaubt es uns. Wir haben so viel darüber gesprochen, was wir unseren Kindern jetzt gerade für ein Beispiel geben: Wir schrecken vor Rechts zurück.

Aber am Ende mussten wir erkennen: Es geht um die Sicherheit unserer Kinder und unsere Kinder sind nun mal das Wichtigste was wir haben. Und eine Gefährdung kommt nicht in Frage. Außerdem möchten wir nach wie vor, dass unsere Demo vor allem ein ist: kinderfreundlich!

 

Wir haben uns deshalb entschlossen die Demo einen Tag früher stattfinden zu lassen:

 

DEMO GEGEN DIE KITA KRISE, Samstag, 26. Mai 2018.

Wir starten nach wie vor an der Friedrichstraße und gehen zum Brandenburger Tor.

 

Bitte erzählt jedem davon, erzählt jedem vom neuen Datum! Wir versuchen alle Kanäle zu nutzen, damit niemand uninformiert bleibt!

 

Bitte bleibt uns treu – wir hoffen auf Euer Verständnis und auf Euer kommen am Samstag in 11 Tagen!

 

Eure Mädels und Jungs von der Kita Krise Demo

9. Mai – 18 Tage bis zur DEMO

Wir ackern, Ihr Lieben, wir ackern wirklich. Meetings, Flyer, Poster, Interviews, mehr Flyer und noch mehr Interviews. Deshalb hier nur ganz kurz ein Lebenszeichen! Das Schöne ist ja, dass man die Möglichkeit hat beim Flyer verteilen mal ganz kurz inne zu halten (na gut, oder 10 Emails zu schreiben) und ein herrliches Stück Käsekuchen zu genießen. Danach ist wieder ganz viel Energie da, um weiter zu machen. 18 Tage noch….die Aufregung steigt!!!

04. Mai – noch 23 Tage bis zur DEMO

Diese Woche haben wir alle vor allen Dingen eins gemacht: unsere tollen Plakate und Flyer verteilt. Und jeder von uns hat so oft grinsen müssen, denn gefühlt wissen schon so viele Leute von uns und der Demo am 27. Mai am Brandenburger Tor! Das fühlt sich gut an! Am Sonntag steht das nächste Meeting an. Ab jetzt gibt’s immer mehr zu tun.

IMG_20180504_175739.jpg

Außerdem versuchen wir so viel Geld wie möglich für die Demo aufzutreiben, denn Bühne/Transparent/Technik/Zelte müssen bezahlt werden und anders als wir arbeitet logischerweise nicht jeder ehrenamtlich. Gewissen Sachen kosten eben Geld.

Also liebe Blog-Leser: 5 Euro tun nicht weh und uns würden sie wirklich sehr helfen!

 

IMG_20180429_105917

Ein Kind mehr – sorry, Frau Scheeres,das ist keine Lösung.

Das ist ein wichtiger Blog Eintrag zum Thema Kitakrise. Wir legen den Text allen ans Herzen!

Lottes Motterleben

Die Tage las ich einen Artikel in der Morgenpost, in der der Berliner Senat kurzfristig den Betreuungschlűssel erhöhen will um dem kitaplatzmangel halbwegs entgegen zu wirken. Ein Kind mehr pro Gruppe, das ist die Überlegung. Der Vorschlag. Die Forderung.

Kitaplätze sind Mangelware in Berlin (und auch anderswo aber ich arbeite in Berlin und kann mich daher nur auf die Situation hier beziehen). Es gibt Berichte, in denen Eltern schon für die Anmeldung zu spät waren, wenn das Baby noch nicht einmal geboren wurde.

Das Ding ist, das war alles vorhersehbar. Es ist nicht erst gestern passiert, dass auf einmal Unmengen an Babys aufploppten und man so von hier auf gleich vor einem Mangel an Betreunngsplätzen stand. Dieses verdammte Problem ist von langer Hand ignoriert worden.

Alles andere war jahrelang wichtiger.

Kinder stehen aber oft genug an letzter Stelle. Menschen in sozialen Berufen stehen oft genug an letzter Stelle.

Ich bin…

Ursprünglichen Post anzeigen 704 weitere Wörter

27. April 2018 – EINEN MONAT BIS ZUR DEMO

Am Donnerstag haben wir uns selbst gefeiert. Einfach so!
Wir haben an diesem Abend erst ganz am Ende festgestellt, dass wir überhaupt nicht über die Demo gesprochen haben, nur über uns selbst. Wir haben uns besser kennen gelernt und gelacht – sehr sehr viel gelacht. Uns wurde bewusst, dass wir wohl noch nie in einem so außergewöhnlichen Team gearbeitet haben, wo alle zu 100 % Vollgas geben, in dem jeder gehört wird, jeder gleich viel zählt und keiner etwas sagt, nur um etwas zu sagen.
In diesem Sinne: Allen ein wunderbares Wochenende und viel Spaß beim Verteilen der Flyer (Wie wir es lieben, wenn wir den Leuten die Flyer andrehen wollen und die wiederum sagen: „Ja, aber das weiß ich doch schon alles. Ihr seid doch überall!!“)

26. April 2018 – 32 Tage bis zur DEMO

Gestern waren wir Gast eines Diskussionsabends unseres Partners GEW (Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft), der uns großartig mit seinen Demo-Erfahrungen unterstützt.

Der Abend lief unter dem Motto: Fachkräftemangel und Wertschätzung von Erzieher*innen. Es waren dazu drei Politikerinnen (Marianne Burkert-Eulitz/Grüne; Melanie Kühnemann/SPD; Katrin Seidel/Die Linke) sowie ganz viele Lehrer*innen und Erzieher*innen der Einladung gefolgt. Uns allen wurde an diesem Abend die Möglichkeit gegeben zu berichten, was wir täglich erleben – und wir können Euch sagen: Nach diesem Abend wollen wir NOCH MEHR, dass diese Demo ein Erfolg wird.

Auch am nächsten Tag können wir immer noch nicht glauben, was sich in einigen Kitas zuträgt. Und auch wenn es sehr kitschig klingt: uns treibt es die Tränen in die Augen, wie Erzieher*innen darum kämpfen UNSERE KINDER zu versorgen und dabei selbst auf der Strecke bleiben.

Eines ist klar: Ab jetzt kämpfen wir noch härter. Wir wollen gehört werden, wir wollen, dass sich was ändert!

24. April 2018 – Demo Mobilisierung mit Postern und Flyers startet diese Woche

Am Sonntag haben wir den Probedruck für unsere Flyer und Poster bestaunt! Diese kleinen Monster darauf sind echt niedlich – habt ihr schon das Baby Monster entdeckt?

Wir organisieren nun mit Hochdruck die Aufteilung der Bezirke, denn in den verschiedenen Stadtteilen Berlins wollen wir nicht nur Kitas und Familienzentren erreichen, sondern planen auch extra Mobilisierungsaktionen für die große Kita Krise Demo am 27.05.2018.

Über das Kontaktformular auf dieser Webseite könnt ihr euch übrigens bei uns melden, wenn ihr auch Poster oder Flyer haben möchtet. Hilfe nehmen wir gerne an.

Wir arbeiten fleißig daran den 27. Mai 2018 zu einem denkwürdigen Event zu organisieren. Es gibt so viel zu bedenken und wir sind dankbar, dass wir großartige Kooperationspartner haben, die uns mit Rat und Tat zur Seite stehen.
Ab jetzt werden die Wochen voller. Mehr Meetings, mehr Brainstormings, mehr Schreibarbeit. Aber das ist ok, wir haben unglaublich viel Spaß in unserem großartigen Team!